2. Anlagenvideos!

** Achtung: wir haben festgestellt, das der Chrome-Browser Probleme hat mit  vielen Videos wie hier…Firefox oder – wer hätte es gedacht – noch besser den Internet Explorer (11) verwenden. **

Auf dieser Seite sind Videos von der Modul-Anlage vor dem Umzug 2010 bis zurück zur Kindheit des Erbauers zu finden (zeitlich in absteigende Reihenfolge gegliedert). Ach ja…Der mit dem Bähnler-Hut bin ich (das war im 1993 🙂 )

August 2010: Abbau der Modulanlage 🙁

Juhui, wir ziehen um in unser Haus! Leider aber muss der 60m2 grosse Hobbyraum aufgegeben werden 🙁 Die Anlage wird weiter bestehen, jedoch in einem kleinerem Raum. Der Umzug war aufwendig, vor allem mit den noch nicht fertig gebauten Modulen. Und: Der Fahrbetrieb auf der Anlage ist nach dem Umzug jahrelang nie mehr so einwandfrei gewesen wie damals…ein kleines Nachwehen, also h Hier die letzten Videos 🙁 gedreht vor Auseinanderschrauben der Anlage in einzelne Module:

 

Videos vom Juni 2009

Fahrvideo:
Ein Video mit vielen Effekten und gefilmt entlang von fahrenden Zügen (und anderen Fahrzeugen).

Vogelflug über die Anlage:

Test des befahrbaren Bahnüberganges:

Meine „Muh-Maschine“:


Baustand Juni 2008
Ein kurzweiliges unterhaltsames Video zeigt Fahrt und Baustand vom Juni 2008:

 

Modulanlage in der Turnhalle (1993)
Zwei (leider nicht mehr existierende) Module konnte ich als Teenager mit einer andren Schhulklasse zusammen bauen: Ein Modul war ein „flaches“ Streckenmodul (nach Bahnhofsmodul-Vorlage) und ein Streckenmodule mit doppelspuriger Brücke über einen Fluss.
Aufgeführt wurde die Modulanlage an einem Abend (für Eltern) und in einer 10-Uhr-Pause (für Lehrer und Schüler) irgendwann in 1993. Anbei der Video, der damals gedreht wurde:

 

Meine erste Anlage (1992)
Meine Anlage bestand aus einem 5-gleisigen Schattenbahnhof, welcher über einen doppelspurigen Wendel vom Durchgangsbahnhof her erreichbar ist. Vom Durchgangsbahnhof war eine Rampe mit Kehrschlaufe der nächste Ausbauschritt, sowie eine Nebenstrecke, welche über dem erwähnten Wendel in einen kleinen Sackbahnhof in einem verschlafenen Bergdorf endet. Vieles blieb auf den Plänen und wurde nie realisiert. (siehe Galerie / Alte Anlage). Dennoch hier ein Video von der Anlage, Baustand ca. 1992. Selbstverständlich ist die Anlage vom PC via 6020/6050 und selbst geschriebenen Basic-Programm gesteuert! (Mit grafischer Darstellung des Schattenbahnhofes)